Die Kraft der Kristalle

Die Kraft der Kristalle zu nutzen ist nichts Neues. Edelsteine und Mineralien wurden seit Uhrzeiten von fast jeder uns heute bekannten Zivilisation als Talisman und emotionale, spirituelle und physische Heilmittel eingesetzt. Auch in unserer modernen Zeit lassen sich Kristalle mit ihrer hohen Schwingung noch wirkunksvoll anwenden, vielleicht sogar mehr denn je. Sie verbinden uns mit den verschiedenen Energien der Erde, mitten im geschäftigen Alltag unseres urbanen Lebens.

Hilfreiches

Reinigen & Aufladen

-Wenn du einen neuen Heilstein kaufst oder auch Geschenkt bekommst, reinige und entlade ihn am besten erst einmal. Dein Kristall nimmt Schließlich auch Informationen von den Personen auf, die ihn vor dir hatten.

-Entweder wäscht du deinen Kristall gründlich für ca. 60 Sekunden unter lauwarmen Wasser und stellst dir dabei vor , wie die ganze negative Energie abgewaschen wird. Bei Schmuck würde ich dir empfehlen den Kristall entweder mit Räucherstäbchen zu Reinigen. Dazu umkreist du deinen Kristall mit dem Rauch oder legst ihn in Hämatit Chips, für mindestens 4 Stunden.

-Als nächstes nimmst du deinen Kristall in die Hand und sprichst deine Intention in den Kristall (sag ihm wobei er dich unterstützen soll).

-Dann legst du deinen Kristall über Nacht ins Mondlicht. Der Vollmond eignet sich am besten dafür. Du kannst auch deinen Kristall in Bergkristall Chips für mindestens 4 Stunden legen. Manche Kristalle kannst du auch im Sonnenlicht aufladen aber nicht jeder Kristall ist dafür
geeignet. Manche Kristalle bleichen aus und können dann auch ihre Wirkung verlieren. Besonders der Rosenquarz, Amethyst und den schwarzen Turmalin solltest du nicht in die Sonne legen.

-Nach dem Aufladen nimmt der Kristall wieder neue Energie auf und gibt diese wieder an dich ab.

-Dieses Ritual kannst du mindestens einmal im Monat zum Vollmond machen aber natürlich auch öfter. Immer wenn du das Gefühl hast, dass dein Kristall dich energetisch nicht mehr unterstützt. Höre da am besten auf dein Bauchgefühl, es gibt keine festen Regeln wie oft du dies tun sollst und das ist das Schöne daran. Dein Kristall soll dir Spaß und Freude machen.

Vollmond & Neumond

Vollmond:

- Reinigen und Aufladen deiner Kristalle.

-Eine gute Zeit um Sachen los zu lassen. Egal ob Mensch, Angewohnheiten, Eigenschaften...
nimm einen Zettel und schreibe genau auf was von dir gehen soll, dann den Zettel verbrennen (achte auf eine Feuerfeste Unterlage) und die Reste weg
Spülen.

-Reinigung der Wohnung, sich selber... die Wohnung am besten mit Salbei Räuchern um schlechte Energie los zu werden. Sich selber reinigen, ganz bewusst zu sagen
"alles negative soll nun abgespült werden"

Neumond

-Schreibe dir auf wofür du dankbar bist. Alles was dir einfällt. Schreibe dir auf, welche Ziele du in der kommenden Zeit erreichen möchtest, schreibe es aber in der Gegenwart auf, so als ob du es schon erreicht hast.

Tipp

-Mache alles in Ruhe, in einer guten Stimmung und bewusst. Ohne Ablenkung (Fernseher) am
besten ruhige Musik anmachen.

Anwenden & Nutzung der Kristalle

-Wenn du sie nutzen möchtest um ein Körperliches Leiden zu lindern, kannst du deinen Kristall auf die betroffene Stelle legen. Am besten klebst du es mit einem Heftpflaster fest, damit es nicht verrutscht.

-Wenn du am seelischen Zustand arbeiten möchtest, kannst du deinen Kristall entweder als Schmuck oder einfach in der Hosen oder Jackentasche bei dir tragen.

-Außerdem kannst du deine Kristalle während der Meditation verwenden. Auch Heilwasser mit bestimmten Kristallen ist eine gute Option.

Räuchern

-Wenn du deine Wohnung räuchern möchtest, gehst du am besten wie folgt vor:

-Entzünde dein ausgewähltes Räucherwerk, so dass es leicht glimmt. Das Räucherwerk soll nicht brennen.

-Es kann sein, dass dein Räucherwerk ab und zu aufhört zu glimmen, besonders bei feuchteren heimischen Kräutern. Dann einfach neu entzünden.

-Gehe jeden Raum ab und dabei gehst du immer nach rechts. Fächele den Rauch in alle Ecken. Öffne auch gleich ein Fenster um die verbrauchte Energie und den Rauch abziehen zu lassen.

Sicherheitshinweise:

-Wie bei allen spirituellen Ritualen ist die genaue Durchführung dir selbst überlassen.

Aber wichtig zu beachten ist:

Lass Kerzen oder Räucherwerk nie unbeaufsichtigt brennen und nutze immer eine Feuerfeste Unterlage für dein Räucherwerk.

Du solltest auch während des Räucherns ausreichend lüften, um die Belastung mit Feinstaub zu reduzieren.

Räuchere nicht wenn du Schwanger bist oder sensibel auf Gerüche reagierst.